Belgischer Kreisel

Ich habe zum Thema fahren in der Gruppe, eine Beschreibung für Motorradfahrer
gefunden, der Name kommt wohl ursprünglich aus dem Radsport, der „belgische
Kreisel“, Martha von der Villa Löwenherz sagt immer Plan B.

Vielleicht sollten wir das auf unseren Fahrten einführen.

Es funktioniert wirklich toll, es darf nur keiner von den abgestellten Leuten die Nerven verlieren und abhauen.

Hier ist eine Anleitung: belgischer Kreisel

Dieser Beitrag wurde unter Intressantes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Belgischer Kreisel

  1. Avatar Juergen sagt:

    Belgischer Kreisel, hört sich spannend an. Habe ich mir gleich ausgedruckt.
    Hoffentlich wird das bei einer der nächsten Fahrten mal angesprochen und auch ausprobiert. Freue mich schon drauf.
    LG Jürgen M.

  2. Martin Martin sagt:

    Die Beschreibung ist interessant, ich kenn Sie allerdings als “ Kuhtreiberkreisel“ ?.
    Wichtig ist wohl auch das die abgestellten Fahrer beim warten auf den Schlussfahrer sicher am Fahrbahnrand stehen.
    Aus meiner Sicht eine gute Alternative zum Blocken, zumal es beim Blocken zu einem
    Rechtsverstoß kommen kann da hier die Rechtslage noch nicht klar definiert wurde.

    LG Martin

  3. Helge Helge sagt:

    Also ich würde das ja gerne einmal ausprobieren. Ich finde nämlich das mit den Blockern auch manchmal etwas gefährlich.

  4. Avatar Hans-Werner sagt:

    Der belgische Kreisel ist ein tolles System, ich habe 2016 beim GS Meeting in Schweden diese Art kennengelernt.
    Das System ist besser und sicherer wie das Blocker System.

Schreibe einen Kommentar zu Helge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.